Miejska Komunikacja Samochodowa Oswięcim [MKS, Städtisches Kraftfahrunternehmen Oświęcim] wurde am 1. Oktober 1957 beim Städtischen Unternehmen für Kommunalwirtschaft (MPGK) gegründet. Im Januar 1962 wurde MKS aus dem MPGK ausgegliedert und es wurde ein eigenständiges Unternehmen unter der Firma Miejskie Przedsiębiorstwo Komunikacyjne [MPK, Städtische Verkehrsbetriebe] mit Sitz in der ul. Topolowa 7, derzeit St. Leszczyńskiej 7 gegründet.

Eine weitere Reorganisierung erfolgte im Jahr 1976, als die bisherigen Städtischen Verkehrsbetriebe Oświęcim mit den Verkehrsbetrieben Bielsko-Biała infolge einer Zentralisierung zu einem neuen Unternehmen verschmolzen, das unter dem Namen Wojewódzkie Przedsiębiorstwo Komunikacyjne Bielsko-Biała z Zakładem nr 2 w Oświęcim  [Woiwodschaftsverkehrsbetriebe Bielsko-Biała mit Betrieb Nr. 2 in Oświęcim] firmierte.

Seit Januar 1981 operierte das Unternehmen wieder eigenständig und kehrte zu seinem früheren Namen zurück, und sein Gründer war der Präsident der Stadt Oświęcim. Am 1. Juni 1991 wurden die MPK in eine Anstalt öffentlichen Rechts umgewandelt. Am 31.12.2008 wurde diese in eine Einmanngesellschaft der Stadtgemeinde Oświęcim unter dem Namen: Miejski Zakład Komunikacji spółka z o.o. Oświęcim umgewandelt. Von der Entwicklung des Unternehmens und dem Dienstleistungsvolumen zeugen die Zahlen aus der zweiten Hälfte der 80iger Jahre, als das Unternehmen über 136 Busse verfügte, 6,5 Mio. km zurücklegte, fast 500 Mitarbeiter beschäftigte und die Regionen Oświęcim, Brzeszcze, Bieruń, Spytkowice, Wilamowice, Kęty, Andrychów, Porąbka bediente, wobei rund 43 Mio. Fahrgäste (heute sind es ca. 3,5 Mio.) befördert wurden. Ein hoher Anteil kam dabei den sog. geschlossenen Fahrten für Unternehmen zu (u.a. WSW Andrychów, Bergwerke Piast und Czeczot, FSM, ZCHO Oświęcim, KBO Oświęcim), die unserem Unternehmen Gewinne einbrachten.

Derzeit ist das Unternehmen im Rahmen der Kommunalvereinbarung vom 31.12.2008 zwischen der Stadt Oświęcim und:

  1. der Gemeinde Oświęcim
  2. der Gemeinde Chełmek
  3. dem Kommunalverband „Komunikacja Międzygminna” Chrzanów tätig.

Mit der Vereinbarung wurde der Stadtgemeinde Oświęcim die Aufgabe übertragen, den lokalen, kollektiven Verkehr auf dem Gebiet der Gemeinden: Oświęcim, Chełmek, Brzeszcze sowie der Gemeinde Libiąż im Bereich des Schulzenamtes Gromiec zu betreiben.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen 140 Personen und die Busse von MZK Oświęcim legen ca. 2,4 Mio. km pro Jahr zurück. Die Anzahl der Busse beträgt 48.

Free Joomla Lightbox Gallery